Jetzt anmelden: Ferienpass Workshops

Das Schuljahr geht zu Ende und die Sommerferien stehen schon bald vor der Tür. Sommerferienzeit heisst auch Ferienpass-Zeit. Diesmal sind wir in AarauBasel und Luzern beim Ferienpass mit dabei und bieten ein besonderes Programm!

Unser Ferienpass-Angebot dauert einen halben Tag. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich kennen, spielen unsere Demogames und tauschen sich über Fragen zu Mitbestimmung, Rechten und ihren Wünschen für die Zukunft aus. Klingt nach Demokratie? Genau! Denn Demokratiebildung sollte nicht nur für junge Erwachsene reserviert sein und ist auch nicht nur Schulstoff. Mit den Demogames erleben und entdecken wir altersgerecht die Demokratie als Lebensform und als Gesellschaftsform.

Das besondere am Ferienpass-Angebot: wir sind jeweils an einer Universität zu Gast und die Kinder und Jugendlichen haben Gelegenheit, ihre drängenden Fragen Forscher:innen zu stellen, die sich beruflich mit der Demokratie auseinandersetzen.

Alterskategorie und Anmeldemodalitäten bitte den jeweiligen Ferienpass Angeboten. Anmeldung erfolgt über den Ferienpass!

Daten und mehr Informationen:

 

Ausschreibung für Schulklasse: Nachhaltigkeitstage Bern

Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage 2024 der Stadt Bern im September organisiert die Demokrative zwischen dem 10. und 19. September in Zusammenarbeit mit zwei Partnerunternehmen einen Spielhalbtag mit einer Schulklasse. Dabei spielen wir die Demogames, die demokratische Werte und Kompetenzen vermitteln, das kritische Diskutieren fördern sowie zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung beitragen.

Das Besondere dieses Mal ist: Während dem Halbtag spielt ihr entweder im Fair Fashion-Kleiderladen Handlig von Anina Kaufmann in der Altstadt Bern oder in einem stromautarken Bürocontainer der sun4everyone GmbH, der sich ebenfalls während der Nachhaltigkeitstage in der Nähe Altstadt befindet.

So wird das Spielerlebnis ergänzt durch erfahrbare Umgebungen und mit Einblicken von Profis in die Themen der nachhaltigen Kleiderproduktion und Stromversorgung. Denn unsere alltäglichen Entscheidungen beim Konsum von Kleidung und Energie geben uns Möglichkeiten der Mitbestimmung, wie diese produziert und gefördert werden sollen – darüber zu reflektieren ist eines der Hauptziele dieses Halbtages.

  • Zielgruppe: das Angebot ist geeignet für Klassen des Zyklus 3 (Sek I) und der Stufe Sek II (Gymnasien, Berufsfachschulen, Fachmittelschulen etc.). Wir richten das Programm auf die Bedürfnisse der gewählten Klasse(n) aus.
  • Organisation: Ideal wäre die Begleitung durch zwei Lehrpersonen, da die Klasse an zwei Standorte aufgeteilt wird.
  • Dauer: Der Halbtag umfasst mind. 2,5 und max. 4 Stunden Programm (inkl. Pause). Wir planen das Programm gern entsprechend der Zeiten und der Dauer, die für Ihre Schulklasse geeignet ist.

 Interessierte Schulklassen melden sich bitte so bald wie möglich (idealerweise bis am 12.06.) hier an: zum Online-Formular.

Rückblick und Zukunftsworkshop an der GV 2024

Am Samstag 20. April 2024 fand die jährliche Generalversammlung der Demokrative-Mitglieder statt. Vor dem offiziellen Teil machten wir uns in einem interaktiven Workshop Gedanken über die Zukunft der Demokrative. Sehr schnell waren wir - wieder einmal - an dem Punkt, uns Gedanken zu machen, wie die politische Bildung an sich besser gefördert und all die engagierten Akteuer:innen besser vernetzt werden können. Mit dem Arbeitstitel bzw. zeitgemäss mit dem Hashtag #wirfördernpolitischebildung entstanden verschiedene Ideen zum weiterverfolgen. Diesen Schwung nehmen wir mit in unsere tägliche Arbeit.

An der Generalversammlung wurden Jahresbericht und Jahresrechnung 2023 einstimmig angenommen, und zwei unserer engagierten Ehrenamtlichen wurden für eine weitere zweijährige Amtszeit gewählt: Vorstandsmitglied Marion Knöpfel und Revisorin Gudrun Bartels. Herzliche Gratulation!

Hier herunterladen: Jahresbericht 2023

Keine Angst vor Zahlen!

Think out of the box! Gross denken! Und keine Angst vor echten Zahlen.

Im Jahr 2024 schlagen wir in der Organisationsentwicklung ein neues Kapitel auf. Wir wollen eine nachhaltige Finanzierungsstrategie entwickeln, die Umsetzung der im letzten Jahr entwickelten Kommunikationskonzepte in die tägliche Arbeit integrieren, und unsere Vereinsstrategie weiterentwickeln.

Die Demokrative wurde als ehrenamtliches Herzensprojekt gestartet, fungierte als Trägerin für Projekte von idealistischen Selbständigerwerbenden und hat in den letzten Jahren Start-up Charakter angenommen. Wir haben Angestellte und freie Mitarbeitende. Ohne Idealismus und Ehrenamt gibt es aber weder diese Newsmeldung noch unsere Kanäle auf den Sozialen Medien, und schon gar keine Finanzierungsgesuche für unsere Projekte.

Nun ist die Zeit für die nächste Etappe gekommen: wir haben an Glaubwürdigkeit gewonnen und sind in der ‘Bubble’ bekannt. Das heisst aber auch, dass der Glanz des Neuen langsam verblasst; private Stiftungen halten nach den nächsten «Neuen» Ausschau. Am 22. März durften wir mit einem verstärkten Team und kompetenter Begleitung in diese Etappe starten. Auf Papier entwickelten wir Ziele, Mut und neue Ideen.

Ein herzliches Dankeschön gebührt unserem Vorstand, der diese Entwicklung an der Retraite im November 2023 geplant, Finanzierung eingeworben hat, und tatkräftig ehrenamtlich mitarbeitet. Finanziell ermöglicht wird die Arbeit von der Stiftung Mercator Schweiz. Für den Ansporn zum gross und out-of-the-box denken danken wir unserem Coach Matti Straub-Fischer von 7generations.

Wollt ihr mehr über unsere Ideen erfahren? Oder eigene Ideen beisteuern? Am 20. April findet der nächste Workshop in grösserer Runde statt, wieder mit Coach und viel Ansporn. Alle Mitglieder, Mitarbeitenden und Freundinnen und Freunde sind herzlich eingeladen, mitzudenken, mitzufiebern, und vielleicht auch einen kleinen Baustein beizutragen.

Wann: 20. April 2024, 11 – 12.30

Wo: Polit-Forum Bern (Käfigturm, Marktgasse 67, Bern), Veranstaltungsraum

Interessierte melden sich bitte bis am 12. April per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Mitglieder sind anschliessend herzlich zur GV eingeladen (siehe persönliche Einladung).

Wir sind gespannt, was und wer in diesem Jahr noch auf uns zukommt!

Herausforderungen für die Demokratie: neue Observers-Karten

Worum geht es in diesem Bild? Das kannst du herausfinden, wenn du Observers spielst, unser demokratisches Black-Story Spiel.
Kennst du das schon? Dann haben wir erst recht etwas für dich: Nämlich fünf neue Karten zu aktuellen Herausforderungen für die Demokratie!

Die neuen Karten entstanden, typisch für die Demokrative, an der Schnittstelle von Wissenschaft und Bildungspraxis, auf Initiative von jungen Leuten: Die Ideen und ersten Entwürfe und Tests dieser neuen Karten entwickelten Studierende des Fachbereichs Politkwissenschaften der Universität Basel im Herbstsemester 2022 als Teil ihres Leistungsnachweises im Rahmen des von Demokrative-Geschäftsleiterin Sabine Jenni geleiteten Kurses "Unsere Demokratie – aktuellen Herausforderungen mit politischer Bildung begegnen". Im Verlauf des letzten Jahres hat Demokratie-Multiplikator Nicolas Busch die fünf interessantesten Karten weiter getestet und überarbeitet.

Jetzt sind sie online zu finden mit den ID-Nummern 17 - 21:

Möchtet ihr lieber in einem Workshop spielen? Wir kommen gerne vorbei!

Neu! Referenzrahmen: Kompetenzen für eine demokratische Kultur auf deutsch

Siehst du einen Schmetterling oder ein Kleeblatt?

Dürfen wir vorstellen, dieses Bild ist die kürzeste Zusammenfassung des Referenzrahmens: Kompetenzen für eine demokratische Kultur!

Der Referenzrahmen wurde unter Leitung des Europarats von Praktiker:innen aus verschiedensten europäischen Ländern erarbeitet und 2018 auf Englisch und Französisch veröffentlicht. Er ist ein Kompetenzmodell, welches sich auf viele gebräuchliche Modelle und Prinzipien stützt und sie zusammenfasst. So ist er ein nützliches Arbeitsinstrument, um politische Bildung und die Vermittlung von Demokratie-Kompetenzen ganzheitlich zu planen und zu analysieren. Wir machten mit dem Referenzrahmen gute Erfahrungen in den Projekten Demogames und Peer Prozesse Demokratie Kompetenzen. Ebenso waren wir 2019 an einem Expertenbericht beteiligt.

Wir freuen uns sehr, dass nun auch eine deutsche Übersetzung veröffentlicht wurde!

Wir rekrutieren!

Wir suchen ein Mitglied der Geschäftsleitung mit Schwerpunkt operativer Vereinsleitung in den Bereichen Finanzplanung und Mittelbeschaffung. In Sachen politische Bildung und Demokratie sind wir ausgewiesene Expert:innen. Jetzt wollen wir eine Finanzierungsstruktur aufbauen, welche die nachhaltige Wirkung unserer Arbeit ermöglicht und sichert.

Interessiert?

Hier Ausschreibung herunterladen: [Stellenausschreibung Geschäftsleitungsmitglied]

Bewerbungen werden laufend bearbeitet; wir informieren hier auf unserer Website, sobald die Stelle besetzt ist.

Jetzt bewerben: Trainer:innen für Demokratiebaustein Föderalismus

Weisst du, welcher Kanton den Autoverkehr nicht erlaubt hat, als diese neuartigen Gefährte aufkamen? Wie wichtig ist es dir, dass im Bundesrat Personen vertreten sind, welche die gleiche Muttersprache haben wie du? Welche Rolle spielt die Unabhängigkeit der Kantone heute: ist sie ein historisches Überbleibsel oder immer noch verantwortlich für den Erfolg der Schweiz?

Solche und weitere Fragen haben wir im letzten Jahr im Projekt Demokratiebaustein Föderalismus analysiert und didaktisch aufbereitet. Als Resultat gibt es unsere bewährten Module Insel Utopia und Zeitreise jetzt auch zum Thema Föderalismus.

Diskutierst du auch leidenschaftlich zu solchen politischen Fragen? Dann bist du hier richtig: Wir bieten eine Ausbildung für junge Leute (18 - ca. 30 Jahre) als Trainer:innen an, welche diese Module für Schulklassen und Jugendgruppen leiten:

Demorkatiebaustein Föderalismus, Ausbildung Trainer:innen, 3. Februar 2024, Bern

In der Ausbildung lernst du, mit innovativen, handlungsorientierten und wissenschaftlich fundierten Instrumenten der politischen Bildung die Auseinandersetzung mit demokratischen Grundsatzfragen zu planen und zu leiten.

Mehr Informationen und Link zur Bewerbung hier: Ausschreibung Föderalismus, Ausbildung Trainer:innen

Bewerbungsschluss: 15.01.2024

Gesucht: Unterstützung in visueller Kommunikation

Wir suchen ab sofort eine engagierte und kreative Person mit gestalterischen und handwerklichen Fähigkeiten in der visuellen Kommunikation für unser Projekt Demokratiebausteine.

Die Demokratiebausteine sind das älteste Projekt der Demokrative und wurden 2023 um das Thema Föderalismus ergänzt. Zur Weiterentwicklung der visuellen Identität des Projektes und zur externen Kommunikation der Ergänzung um das Föderalismus-Thema vergeben wir einen Auftrag für den Winter 2023-24.

Weitere Informationen im PDF mit der Ausschreibung: [Hier herunterladen]