Interesse?

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft oder einer Kooperation, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: vorstand@demokrative.ch

Keine Zeit, aber trotzdem mitmachen - Spenden hilft immer

Die Demokrative engagiert sich aktiv im überregionalen und internationalen Austausch mit Akteuren und Trägern der politischen Bildung. Dies geschieht einerseits durch die vielfältigen beruflichen Aktivitäten der Mitglieder und Projektbeteiligten und andererseits durch die Mitgliedschaft und Mitarbeit in Netzwerkorganisationen. Im Folgenden eine Liste der wichtigsten Aktivitäten:

 

Ausserschulische Akteure Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Demokrative ist seit 2017 Mitglied des Netzwerks BNE Ausserschulischer Akteure. Dieses Netzwerk versammelt ausserschulische Akteure, welche Bildungsformate im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) anbieten und wird von der Stiftung éducation21 koordiniert.

Im Rahmen unseres Runden Tisches 2019 veranstaltete die Demokrative gemeinsam mit éducation21 einen Workshop für Netzwerkmitglieder, an dem wir uns über unser Verständnis von politischer Bildung, die entsprechenden Leitbilder verschiedener Organisationen, sowie nationale und internationale Referenzdokumente austauschten.

 

Campus für Demokratiecampusdemokratie logo 768x154

Die Demokrative steht in regelmässigem Austausch mit dem Campus für Demokratie, der nationalen Plattform für politische Bildung und Partizipation. Insbesondere beteiligten und beteiligten sich Vertreterinnen an den regelmässigen Netzwerk-Anlässen des Campus.

Spiel, Spass und Politik – Gamification, Edutainment und Demokratie. 24.11.2020. Sarnen. Workshop "Politische Bildung durch (analoge) Spiele im Unterricht" von Demokrative-Mitgründerin Rebecca Welge. [Einladung und Anmeldung]

Politische Bildung damals und heute. 18.11.2019. Altdorf. Demokratiebaustein-Workshop für Interessierte von Demokrative-Mitgründerin Sabine Jenni.

Die Schweiz in Europa. Perspektiven für die politische Bildung. 17.09.2018. Solothurn. Input-Referat von Demokrative-Mitgründerin Sabine Jenni. [Referat nachhören]

 

cropped dare network logo2

DARE, Demokratie- und Menschenrechtsbildung in Europa

Die Demokrative ist seit 2018 Mitglied von DARE, Demokratie und Menschenrechtsbildung in Europa. DARE ist ein europaweites Netzwerk für Stärkung demokratischer Bürgerschaft und Menschenrechte mit Mitgliederorganisationen aus 24 Ländern.

Die DARE-Generalversammlung 2019 fand vom 26. bis 28. August in Berlin statt. Vor Ort haben wir unter anderem unser Projekt DEMOGAMES vorgestellt.

Die DARE-Generalversammlung 2018 fand während der Konferenz in Nafplio (GRE) vom 12. bis 15. Juni statt. Bericht über das Treffen von Robert Lovell.

 

Fokusgruppe NECENECE RFCDC

Die Fokusgruppe NECE (2019-2020) reflektiert die Umsetzung des Referenzrahmens für Kompetenzen für eine demokratische Kultur des Europarats (“Reference Framework of Competences for Democratic Culture”, kurz RFCDC) in verschiedenen Ländern und Projekten und erarbeitet Empfehlungen. Gemeinsam mit Expert*innen und Praktiker*innen aus Österreich, Deutschland, Niederlande und Italien ist Demokrative- Mitgründerin Rebecca Welge Mitglied der Fokusgruppe. In der Fokusgruppe haben wir die Erfahrungen in den Projekten Demokratiebausteine und Demogames zur Diskussion gestellt.

 

Verein L200

Die Demokrative ist seit 2019 Mitglied des Vereins L200. L200 ist ein gemeinschaftlich genutzter Raum an der Langstrasse 200, einer der belebtesten Strassen von Zürich. Unter anderem haben wir im November 2019 unseren Runden Tisch im L200 durchgeführt und stehen mit anderen Vereinsmitgliedern im Austausch.