Demokratie multiplizieren an Ihrer Gemeindeversammlung

Die 2131 Gemeinden sind die tragenden Pfeiler der Schweizer Demokratie. Sie erfüllen zahlreiche für das tägliche Leben zentrale öffentliche Aufgaben und sind häufig die ersten staatlichen Anlaufstellen für die Bürger.

Doch Gemeinden sind mehr: sie sind kleinere und grössere Demokratien mit langer Geschichte, lokalen Besonderheiten und speziellen Herausforderungen. Beispielsweise sinkt die Teilnahme an Gemeindeversammlungen seit Jahrzehnten, besonders junge Stimmberechtigte sind untervertreten.

Hier setzt die Demokrative mit einer neuen Initiative an: wir unterstützen Gemeinden, die jungen Generationen für Politik und Demokratie zu begeistern mit dem Ziel, dem Trend entgegenzuwirken. Das tun wir, in dem wir für die noch nicht stimmberechtigten Einwohner als Parallelprogramm zur Gemeindeversammlung einen Demokratie-Workshop anbieten. Spielerisch, handlungsorientiert und motivierend!

Den Demokratie-Workshop gestalten wir mit den Demogames oder den Demokratiebausteinen.

Das Angebot ist Teil unseres Projektes Demokratie multiplizieren, mit dem wir unsere Workshops und Materialien seit 2022 möglichst breiten Bevölkerungsschichten zugänglich machen. Das Projekt wird aktuell durch Anschubfinanzierung von verschiedenen privaten Stiftungen ermöglicht.

 

Costruire la democrazia: ora anche sul tema del federalismo

A breve sono disponibili, i laboratori L'isola dell'Utopia e Viaggio nel tempo sul tema del federalismo!

Il nostro progetto di collaborazione con la Fondazione ch è iniziato nel gennaio 2023 con le formalità e l' organizzazione del team. A partire dalla primavera del 2023, abbiamo dapprima approfondito la letteratura accademica e i libri di testo, per poi iniziare quella che a volte chiamiamo astrattamente "riduzione didattica". Che cosa è incluso nei piani di studio? Che cosa possono trasmettere di particolarmente efficace i laboratori del progetto Costruire la democrazia? Quali sono gli obiettivi dell'educazione alla cittadinanza e cosa significa per tutte le domande che gli esperti di scienze politiche si pongono sul federalismo? Quali aneddoti ed esempi rendono più facile capire perché una competenza è assegnata ai Cantoni o al Governo federale?

Ad agosto abbiamo potuto testare per la prima volta la nuova isola Utopia, seguita da Viaggio nel tempo alla fine di settembre. Abbiamo quindi valutato il feedback, ottimizzato e messo a punto il design. I due laboratori sono ora in traduzione e saranno disponibili in tutte le lingue nazionali a partire dall'anno scolastico 2024/25.

  • Target: gruppi di 10–25 persone a partire dai 12 anni (ideale per adolescenti e adulti)
  • Durata: 2,5 ore (3 lezioni, altri formati su richiesta)
  • Luogo: presso la vostra sede
  • Costo: CHF 600.- per gruppi di giovani (riduzioni su richiesta), da CHF 1200.- per gruppi di adulti

Più d'informazione: www.demokrative.ch/it/materiale-informativo

Iscrizione: www.demokrative.ch/iscrizionelaboratorio

Demokratiebausteine: neu zum Thema Föderalismus

Jetzt sind sie da, die bewährten Bausteine Insel Utopia und Zeitreise zum Thema Föderalismus!

Unser Kooperationsprojekt mit der ch Stiftung ist im Januar 2023 mit Formalitäten und der Zusammenstellung des Teams gestartet. Ab Frühling 2023 haben wir uns zuerst in die wissenschaftliche Literatur und die Lehrbücher vertieft und dann mit dem angefangen, was wir abstrakt manchmal "didaktische Reduktion" nennen. Was kommt in den Lehrplänen vor? Was können die Demokratiebausteine besonders gut vermitteln? Was sind die Ziele der politischen Bildung und was bedeutet das für all die Fragen, die sich Politikwissenschaftler:innen zum Föderalismus stellen? Welchen Anekdoten und Beispiele machen verständlich, mit welchen Überlegungen eine Kompetenz den Kantonen oder dem Bund zugeordnet ist?

Im August konnten wir dann die neue Insel Utopia testen, Ende September die Zeitreise. Danach haben wir die Rückmeldungen ausgewertet, optimiert und am Layout gefeilt. Jetzt sind die beiden Bausteine fertig und warten auf die ersten Schulklassen und Gruppen, ab dem Schuljahr 2024/25 sind die Bausteine in allen Landessprachen verfügbar.

  • Zielgruppe: Gruppen von 10–25 Personen ab 12 Jahren (geeignet für Jugendliche und Erwachsene)
  • Dauer: 2.5 Stunden (3 Lektionen, andere Formate auf Anfrage)
  • Ort: Durchführung bei euch
  • Kosten: CHF 600.- für Jugendgruppen (Ermässigung auf Anfrage), ab CHF 1'200.- für Erwachsenengruppen

Weitere Informationen: www.demokrative.ch/de-de/home/infomaterial

Anmeldung:

Online-Formular

 

 

 

Construire la démocratie: Maintenant aussi sur le thème du fédéralisme

Ils sont quasiment là, les ateliers L'île d'Utopie et Voyage dans le temps sur le thème du fédéralisme !

Notre projet de coopération avec la Fondation ch a démarré en janvier 2023 avec les formalités et la constitution de l'équipe. Dès le printemps 2023, nous nous sommes d'abord plongés dans la littérature scientifique et les manuels scolaires, puis nous avons commencé ce que nous appelons, de manière abstraite, la "réduction didactique". Qu'est-ce qui figure dans les programmes scolaires ? Qu'est-ce que les ateliers du projet Costruire la démocratie peuvent particulièrement bien transmettre ? Quels sont les objectifs de l'éducation à la citoyenneté et qu'est-ce que cela signifie pour toutes les questions que les politologues se posent sur le fédéralisme ? Quelles anecdotes et quels exemples permettent de comprendre avec quelles considérations une compétence est attribuée aux cantons ou à la Confédération ?

En août 2023, nous avons pu tester la nouvelle île Utopia pour la première fois, et fin septembre le voyage dans le temps. Nous avons ensuite évalué les feedbacks, conduit des autres ateliers, optimisé le matériel et amélioré la mise en page. Maintenant, les deux ateliers sont en cours de traduction et seront disponibles dans toutes les langues nationales à partir de l'année scolaire 2024/25.

  • Durée : 2.5 heures (3 leçons, autres formats disponibles sur demande)
  • Coûts : 600 francs pour les groupes de jeunes (rabais possible sur demande), à partir de 1200 francs pour les groupes d’adultes
  • Public cible : groupes de 10 à 25 personnes à partir de 12 ans (convient aux jeunes comme aux adultes)
  • Lieu : dans vos locaux

Voir le matériel pour s'informer

S'inscrire à un atelier

Jetzt anmelden: Ferienpass Workshops

Das Schuljahr geht zu Ende und die Sommerferien stehen schon bald vor der Tür. Sommerferienzeit heisst auch Ferienpass-Zeit. Diesmal sind wir in AarauBasel und Luzern beim Ferienpass mit dabei und bieten ein besonderes Programm!

Unser Ferienpass-Angebot dauert einen halben Tag. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich kennen, spielen unsere Demogames und tauschen sich über Fragen zu Mitbestimmung, Rechten und ihren Wünschen für die Zukunft aus. Klingt nach Demokratie? Genau! Denn Demokratiebildung sollte nicht nur für junge Erwachsene reserviert sein und ist auch nicht nur Schulstoff. Mit den Demogames erleben und entdecken wir altersgerecht die Demokratie als Lebensform und als Gesellschaftsform.

Das besondere am Ferienpass-Angebot: wir sind jeweils an einer Universität zu Gast und die Kinder und Jugendlichen haben Gelegenheit, ihre drängenden Fragen Forscher:innen zu stellen, die sich beruflich mit der Demokratie auseinandersetzen.

Alterskategorie und Anmeldemodalitäten bitte den jeweiligen Ferienpass Angeboten. Anmeldung erfolgt über den Ferienpass!

Daten und mehr Informationen:

 

Ausschreibung für Schulklasse: Nachhaltigkeitstage Bern

Achtung: Dieses Angebot für Schulklassen ist AUSGEBUCHT!

Du warst zu spät? Dann ist das etwas für dich:

  • Demokratie-Workshop zum Thema Nachhaltigkeit zu einem anderen Zeitpunkt buchen. Hier geht es zum Anmeldeformular.
  • Am öffentlichen Workshop im Rahmen der Nachhaltigkeitstage teilnehmen, Datum und Ort schalten wir in Kürze auf unter Anlässe.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage 2024 der Stadt Bern im September organisiert die Demokrative zwischen dem 10. und 19. September in Zusammenarbeit mit zwei Partnerunternehmen einen Spielhalbtag mit einer Schulklasse. Dabei spielen wir die Demogames, die demokratische Werte und Kompetenzen vermitteln, das kritische Diskutieren fördern sowie zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung beitragen.

Das Besondere dieses Mal ist: Während dem Halbtag spielt ihr entweder im Fair Fashion-Kleiderladen Handlig von Anina Kaufmann in der Altstadt Bern oder in einem stromautarken Bürocontainer der sun4everyone GmbH, der sich ebenfalls während der Nachhaltigkeitstage in der Nähe Altstadt befindet.

So wird das Spielerlebnis ergänzt durch erfahrbare Umgebungen und mit Einblicken von Profis in die Themen der nachhaltigen Kleiderproduktion und Stromversorgung. Denn unsere alltäglichen Entscheidungen beim Konsum von Kleidung und Energie geben uns Möglichkeiten der Mitbestimmung, wie diese produziert und gefördert werden sollen – darüber zu reflektieren ist eines der Hauptziele dieses Halbtages.

  • Zielgruppe: das Angebot ist geeignet für Klassen des Zyklus 3 (Sek I) und der Stufe Sek II (Gymnasien, Berufsfachschulen, Fachmittelschulen etc.). Wir richten das Programm auf die Bedürfnisse der gewählten Klasse(n) aus.
  • Organisation: Ideal wäre die Begleitung durch zwei Lehrpersonen, da die Klasse an zwei Standorte aufgeteilt wird.
  • Dauer: Der Halbtag umfasst mind. 2,5 und max. 4 Stunden Programm (inkl. Pause). Wir planen das Programm gern entsprechend der Zeiten und der Dauer, die für Ihre Schulklasse geeignet ist.

 Interessierte Schulklassen melden sich bitte so bald wie möglich (idealerweise bis am 12.06.) hier an: zum Online-Formular.

Rückblick und Zukunftsworkshop an der GV 2024

Am Samstag 20. April 2024 fand die jährliche Generalversammlung der Demokrative-Mitglieder statt. Vor dem offiziellen Teil machten wir uns in einem interaktiven Workshop Gedanken über die Zukunft der Demokrative. Sehr schnell waren wir - wieder einmal - an dem Punkt, uns Gedanken zu machen, wie die politische Bildung an sich besser gefördert und all die engagierten Akteuer:innen besser vernetzt werden können. Mit dem Arbeitstitel bzw. zeitgemäss mit dem Hashtag #wirfördernpolitischebildung entstanden verschiedene Ideen zum weiterverfolgen. Diesen Schwung nehmen wir mit in unsere tägliche Arbeit.

An der Generalversammlung wurden Jahresbericht und Jahresrechnung 2023 einstimmig angenommen, und zwei unserer engagierten Ehrenamtlichen wurden für eine weitere zweijährige Amtszeit gewählt: Vorstandsmitglied Marion Knöpfel und Revisorin Gudrun Bartels. Herzliche Gratulation!

Hier herunterladen: Jahresbericht 2023

Keine Angst vor Zahlen!

Think out of the box! Gross denken! Und keine Angst vor echten Zahlen.

Im Jahr 2024 schlagen wir in der Organisationsentwicklung ein neues Kapitel auf. Wir wollen eine nachhaltige Finanzierungsstrategie entwickeln, die Umsetzung der im letzten Jahr entwickelten Kommunikationskonzepte in die tägliche Arbeit integrieren, und unsere Vereinsstrategie weiterentwickeln.

Die Demokrative wurde als ehrenamtliches Herzensprojekt gestartet, fungierte als Trägerin für Projekte von idealistischen Selbständigerwerbenden und hat in den letzten Jahren Start-up Charakter angenommen. Wir haben Angestellte und freie Mitarbeitende. Ohne Idealismus und Ehrenamt gibt es aber weder diese Newsmeldung noch unsere Kanäle auf den Sozialen Medien, und schon gar keine Finanzierungsgesuche für unsere Projekte.

Nun ist die Zeit für die nächste Etappe gekommen: wir haben an Glaubwürdigkeit gewonnen und sind in der ‘Bubble’ bekannt. Das heisst aber auch, dass der Glanz des Neuen langsam verblasst; private Stiftungen halten nach den nächsten «Neuen» Ausschau. Am 22. März durften wir mit einem verstärkten Team und kompetenter Begleitung in diese Etappe starten. Auf Papier entwickelten wir Ziele, Mut und neue Ideen.

Ein herzliches Dankeschön gebührt unserem Vorstand, der diese Entwicklung an der Retraite im November 2023 geplant, Finanzierung eingeworben hat, und tatkräftig ehrenamtlich mitarbeitet. Finanziell ermöglicht wird die Arbeit von der Stiftung Mercator Schweiz. Für den Ansporn zum gross und out-of-the-box denken danken wir unserem Coach Matti Straub-Fischer von 7generations.

Wollt ihr mehr über unsere Ideen erfahren? Oder eigene Ideen beisteuern? Am 20. April findet der nächste Workshop in grösserer Runde statt, wieder mit Coach und viel Ansporn. Alle Mitglieder, Mitarbeitenden und Freundinnen und Freunde sind herzlich eingeladen, mitzudenken, mitzufiebern, und vielleicht auch einen kleinen Baustein beizutragen.

Wann: 20. April 2024, 11 – 12.30

Wo: Polit-Forum Bern (Käfigturm, Marktgasse 67, Bern), Veranstaltungsraum

Interessierte melden sich bitte bis am 12. April per Email an: Questo indirizzo email è protetto dagli spambots. È necessario abilitare JavaScript per vederlo.

Mitglieder sind anschliessend herzlich zur GV eingeladen (siehe persönliche Einladung).

Wir sind gespannt, was und wer in diesem Jahr noch auf uns zukommt!

Herausforderungen für die Demokratie: neue Observers-Karten

Worum geht es in diesem Bild? Das kannst du herausfinden, wenn du Observers spielst, unser demokratisches Black-Story Spiel.
Kennst du das schon? Dann haben wir erst recht etwas für dich: Nämlich fünf neue Karten zu aktuellen Herausforderungen für die Demokratie!

Die neuen Karten entstanden, typisch für die Demokrative, an der Schnittstelle von Wissenschaft und Bildungspraxis, auf Initiative von jungen Leuten: Die Ideen und ersten Entwürfe und Tests dieser neuen Karten entwickelten Studierende des Fachbereichs Politkwissenschaften der Universität Basel im Herbstsemester 2022 als Teil ihres Leistungsnachweises im Rahmen des von Demokrative-Geschäftsleiterin Sabine Jenni geleiteten Kurses "Unsere Demokratie – aktuellen Herausforderungen mit politischer Bildung begegnen". Im Verlauf des letzten Jahres hat Demokratie-Multiplikator Nicolas Busch die fünf interessantesten Karten weiter getestet und überarbeitet.

Jetzt sind sie online zu finden mit den ID-Nummern 17 - 21:

Möchtet ihr lieber in einem Workshop spielen? Wir kommen gerne vorbei!

Publish modules to the "offcanvs" position.